Impulse

Zur Evaluation der Rechtsgrundlagen und Maßnahmen der Pandemiepolitik

Zur Evaluation der Rechtsgrundlagen und Maßnahmen der Pandemiepolitik

[von Ute]

Endlich liegt er vor, der Bericht des unabhängigen Sachverständigenausschusses zu den Rechtsgrundlagen und Maßnahmen der Pandemiepolitik vor. 18 Menschen hatten sich der Aufgabe gestellt, Corona-Schutzmaßnahmen zu bewerten und Reformbedarf aufzuzeigen.

Wir

Wir

[von Bork Schaetz]

Gedanken zum Artikel "Harter Vorwurf - Lauterbach hat entweder gelogen oder falsch aufgeklärt" von Boris Reitschuster

Die Köpfe rollen, Bauern werden wie Gladiatoren zur Unterhaltung fürs Volk geopfert. Die Maßnahmen bleiben. Das Spiel geht weiter.

Zum Auftritt von Uwe Steimle am 18.6.2022 in Halle

Zum Auftritt von Uwe Steimle am 18.6.2022 in Halle

[von Ute]

"Stehende Ovationen für den Kabarettisten Uwe Steimle im voll besetzten Steintorvarieté"

hätte die Schlagzeile lauten können – oder so:

"Was für Botschaften für eine friedliche und freiheitliche Welt"

Ich schäme mich so für die Stadt Halle

Ich schäme mich so für die Stadt Halle

[von Herbert Steinhaus]

Offener Brief an den Bürgermeister

Betreff: Bericht bei DuBistHalle vom 15. Juni 2022: Auftritte von Daniele Ganser und Uwe Steimle in Halle:
Bürgermeister schreibt an Kultur- und Konzertveranstalter, "Feinden und Gefährdern unserer Demokratie kein Podium zu bieten"

Sehr geehrter Herr Geier,

bei Herrn Seppelt lese ich Merkwürdiges, ja Befremdliches.

Faschistoide "Antifa"

Faschistoide "Antifa"

(Das gesamte Dokument als pdf hier downloaden)

[Von Maria Stadtherr]

Manchmal frage ich mich, was unsere Kinder, Jugendlichen und Twens in der Schule gelernt haben. Einmal davon abgesehen, dass viele Mädchen und Jungen selbst in Gymnasien heute schlecht schreiben und lesen sowie sich keine fünf Minuten konzentrieren können, weil sie extrem handy-abhängig sind, haben sie scheinbar auch in Geschichte nicht viel beigebracht bekommen. Oder nicht richtig aufgepasst.

Über Pharma-Riesen im Milliarden-Rausch, WHO, WWF, korrupte Politik und abhängige Institutionen – inklusive "Leitmedien"

Über Pharma-Riesen im Milliarden-Rausch, WHO, WWF, korrupte Politik und abhängige Institutionen – inklusive "Leitmedien"

[von Maria Stadtherr]

Vielleicht liege ich ja falsch, aber ich glaube, dass es bis etwa 2014 in unserem Land noch – halbwegs – möglich war, Dinge offen anzusprechen, die innen- wie außenpolitisch, wirtschaftlich oder sozial schief liefen und als kritik- sowie verbesserungswürdig galten. Die jeweiligen Themen wurden weitgehend sachlich-argumentativ in einem breiten gesellschaftlichen Diskurs auf die Tagesordnung gebracht und kritisch bewertet. Manchmal ließ man sich in Interviews und Talkshows sogar ausreden, brüllte sich nicht gegenseitig nieder. Denn damals gab es sie im Wesentlichen noch, die in einer Demokratie normale und hoch gelobte Meinungs- und Pressefreiheit.