Beiträge

Montagsdemo am 6.6.2022

Montagsdemo am 6.6.2022

Pfingstmontag - die Bewegung Halle läuft - auch wenn viele heute aufgrund der Pfingsfeiertage nicht vor Ort sein konnten ...

Montagsdemo am 30.5.2022

Montagsdemo am 30.5.2022

Auch diesen Montag war die Bewegung Halle unterwegs. Der Protest bleibt ungebrochen.

Montagsdemo am 23.5.2022

Montagsdemo am 23.5.2022

Frieden schaffen - ohne Waffen! Die Impfpflicht muss weg!
Und wieder ein Montag, an dem die Bewegung Halle durch die Stadt zog.
Heute war der mdr mit einer Kamera vor Ort.
Wir sind gespannt.

Faschistoide "Antifa"

Faschistoide "Antifa"

(Das gesamte Dokument als pdf hier downloaden)

[Von Maria Stadtherr]

Manchmal frage ich mich, was unsere Kinder, Jugendlichen und Twens in der Schule gelernt haben. Einmal davon abgesehen, dass viele Mädchen und Jungen selbst in Gymnasien heute schlecht schreiben und lesen sowie sich keine fünf Minuten konzentrieren können, weil sie extrem handy-abhängig sind, haben sie scheinbar auch in Geschichte nicht viel beigebracht bekommen. Oder nicht richtig aufgepasst.

Montagsdemo am 16.5.2022

Montagsdemo am 16.5.2022

Wie jeden Montag kamen auch diese Woche hunderte Menschen aus Halle und Umgebung zum Montagsspaziergang durch die hallesche Innenstadt. Vorherrschende Themen sind dabei die noch immer bestehende Impfpflicht im Gesundheitsbereich, die noch nicht gänzlich aufgehobenen Corona-Maßnahmen sowie natürlich auch die durch die Waffenlieferungen erzwungene deutsche Beteiligung am Ukraine-Krieg.

Über Pharma-Riesen im Milliarden-Rausch, WHO, WWF, korrupte Politik und abhängige Institutionen – inklusive "Leitmedien"

Über Pharma-Riesen im Milliarden-Rausch, WHO, WWF, korrupte Politik und abhängige Institutionen – inklusive "Leitmedien"

[von Maria Stadtherr]

Vielleicht liege ich ja falsch, aber ich glaube, dass es bis etwa 2014 in unserem Land noch – halbwegs – möglich war, Dinge offen anzusprechen, die innen- wie außenpolitisch, wirtschaftlich oder sozial schief liefen und als kritik- sowie verbesserungswürdig galten. Die jeweiligen Themen wurden weitgehend sachlich-argumentativ in einem breiten gesellschaftlichen Diskurs auf die Tagesordnung gebracht und kritisch bewertet. Manchmal ließ man sich in Interviews und Talkshows sogar ausreden, brüllte sich nicht gegenseitig nieder. Denn damals gab es sie im Wesentlichen noch, die in einer Demokratie normale und hoch gelobte Meinungs- und Pressefreiheit.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.